Frauenchor Rheinbach 2003 e. V.

Mitglied im Deutschen Chorverband 

Herzlich willkommen beim 

Frauenchor Rheinbach 2003 e. V. 

Wir stellen uns vor

Jubiläumskonzert 2018

Wie alles begann

Singen ist im Chor am schönsten“ – so endete im Jahr 2003 ein in der örtlichen Presse formulierter Aufruf an interessierte Damen aller Altersgruppen aus Rheinbach und Umgebung zum gemeinsamen Singen.

Eingeladen zur ersten Zusammenkunft, kombiniert mit einer ersten Gesangsprobe, hatte die japanische Chorleiterin, Frau Kimiko Bernhöft und ihre engagierte Initiative stieß auf große Resonanz.

Am 17. Juni 2003 versammelten sich ca. 50 interessierte Frauen unterschiedlichen Alters und aus den verschiedensten Beweggründen zum ersten Mal in der Aula der Kath. Grundschule St. Martin in Rheinbach, um miteinander zu singen. Es folgten weitere Treffen und die große Freude über die Entstehung der musikalischen Gemeinschaft setzte sich fort.

Am 7. Oktober 2003 wurde dann offiziell der Frauenchor Rheinbach 2003 e.V. gegründet.

Die Vorsitzende des Sängerbundes Bonn und Umgebung, die Frauenreferentin des Sängerbundes NRW und die wohlwollende Unterstützung des damaligen Bürgermeisters der Stadt Rheinbach begleiteten mit Rat und Tat die Entstehung und die Geburtsstunde des ersten und einzigen Frauenchors in Rheinbach.


Unser Repertoire

Das vielseitige Repertoire des Chores umfasst zahlreiche Musikstile und spannt den Bogen von Interpretationen der „Musik der Romantik“ bis hin zu zeitgenössischer „Musik der Moderne“.

In Ergänzung zu dem musikalischen Schwerpunkt mit den Interpretationen von getragenen, melancholischen Werken der großen Komponisten der Romantik wie z.B. Schubert, Schumann, Brahms, Mendelssohn Bartholdy haben wir unser Repertoire bis hin zu interessanten Chorsatz-Interpretationen bekannter Musicalstücke, Liedern aus Opern, Operetten, Werken aus geistlicher Musik und Volks- und Unterhaltungsliedern erweitert.

Aber auch Chor-Stücken zeitgenössischer Komponisten widmen wir uns mit unserer Chorleiterin.

Die Vielfältigkeit der Stilrichtungen und die Heranführung an neue Stücke erfüllen uns mit großer Freude und Neugier. Es begeistert uns immer wieder, wie sich ein neues Musikstück im Laufe der Probewochen von ersten unsicheren Versuchen zu einem ausdrucksvollen Gesamtwerk entwickelt.


Interessierte Frauen aller Altersstufen sind herzlich eingeladen, einmal oder auch mehrmals unsere Chorproben ganz unverbindlich zu besuchen und sich von unserer Freude und dem Singen in einer Chorgemeinschaft anstecken zu lassen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns sehr!

 


Unsere Chorleitung

Frau Kimiko Bernhöft  -  ein interessanter Werdegang

Ein Klavier, bestenfalls ein Flügel, motivierte Sängerinnen unterschiedlicher Altersstufen und eine Chorleiterin von Format – das ist Kimiko Bernhöft!

Klein und agil, zierlich und zielgerichtet, kompetent und unglaublich energiegeladen – so leitet sie kraftvoll und mit viel Feingefühl unseren Chor seit dem ersten Zusammentreffen im Juni 2003.

 Die in Tokio geborene Chorleiterin und Pianistin wurde bereits in ihrer Kindheit durch das Elternhaus an die Musik herangeführt und entdeckte schon in jungen Jahren ihre Liebe zur Musik. Folgerichtig besuchte sie ein Musikgymnasium und nahm anschließend das Studium an der UENO-Musikakademie in Japans Hauptstadt auf. Im Jahr 1962 schloss sie das Studium erfolgreich in den Fächern Klavier, Gesang und Chorleitung ab.

Ihr musikalisches Interesse galt immer schon der Zeit der Romantik, besonders den Kompositionen von Brahms, Schumann, Schubert und Mendelssohn Bartholdy. So stand ihr Entschluss damals fest, nach Deutschland zu gehen, um die Kultur kennen zu lernen, in der diese Komponisten gelebt hatten. Durch ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) siedelte sie 1962 nach Deutschland über und begann im selben Jahr ein weiterführendes Studium an der Staatlichen Musikhochschule Köln. Von 1962 bis 1967 besuchte sie dort die Meisterklasse Klavier bei Professor Bruno Seidelhofer und Professorin Else Schmitz-Gohr sowie die Klasse für Liedbegleitung bei Professor Wilhelm Hecker. Bis 2001 war Frau Bernhöft als engagierte Dozentin und Fachleiterin für Klavier an der Josef-Metternich-Musikschule der Stadt Hürth tätig. Dort gründete sie bereits 1994 einen Frauenchor.

Ihr Vorhaben, auch  in Rheinbach  einen Frauenchor  zu  gründen,  konnte  sie  im Jahr 2003 bei den damaligen Entscheidungsträgern durch ihre starke Persönlichkeit und Überzeugungskraft erfolgreich umsetzen.    Der durch Frau Bernhöft ins Leben gerufene Frauenchor Rheinbach 2003 e.V. bereichert seitdem das kulturelle Leben in der Stadt Rheinbach und ihrer Umgebung. 

 


Frauenchor Rheinbach 2003 e .V.